News Ticker

Baltic Open Air 2016

Das Baltic Open Air 2016 ist beendet und es war, wie bereits in den Vorjahren, ein tolles Festival.
Zum ersten Mal in der Geschichte des BOA gab es mit der Viking-Stage eine dritte Bühne. Diese war im Biergarten aufgebaut und sorgte vor Öffnung des “Infield” bei den Besuchern und Campern für gute Laune.

Bereits am Donnerstag um 16:45 Uhr durfte die Gruppe Jesters ihr Bestes geben. Die Gruppe aus Rostock besteht nur aus weiblichen Musikerinnen und heizten den Anwesenden um Biergarten schon ordentlich ein.
Um 18:00 Uhr durfte Stromabnehmer Schultze ihr Programm auf der Bühne abspielen und sorgten mit Ihrem “Küstenrock aus Eckernförde” für gute Laune. Zum Abschluss des Abends durfte dann Big Harry & Band die Bühne rocken. Wer Ihn kennt, kann ahnen was dort abgegangen ist.

Hier sind einige Bilder vom Donnerstag:

 

 

Am Freitag ging es schon ungewohnt früh weiter. Start war wieder auf der Viking Stage.

Deichbrecher, Nomadigx, Nordward Ho, Das Beben, Ivory Tower, Arconis und die Steve Breit Band gaben alles um die Zuhörer  in Stimmung zu bringen. Dies gelang allen Bands auch hervorragend.

Nach Öffnung des Infield füllte sich dieses bereits am Freitag sehr gut. Dies lag wahrscheinlich daran, das viele hochkarätige Gruppen wie Abi Wallenstein, Kissin Dynamite, Kärbholz, Hämatom und Airbourne auf dem Plan standen und das Wetter absolut festivaltauglich war. Abwechselnd ging es auf der Sea Stage und der Main Stage weiter. Die umbaubedingten Pausen waren dieses Jahr wenn überhaupt minimal und es konnte durchgehend gerockt werden. Kleiner Wermutstropfen war sicherlich der Brand eines Wohnwagens auf einer Campingfläche.
Zum Glück ist nach unseren Angaben nicht mehr passiert, was zeigt das der Veranstalter durch Einhaltung der Rettungswege und Nichtüberfüllung der einzelnen Campingflächen auf die Sicherheit Aller bedacht ist. Auch wenn sich einige Camper darüber beschweren,weil doch angeblich noch genug Platz sei.

Einige Impressionen vom Freitag:

Der Samstag startete dann wieder um 10:00 Uhr auf der Viking Stage im Biergarten. Dort konnte man sich im Kaffeezelt mit frischen Kaffee, belegte Brötchen und sogar Rüherei stärken. Für die hartgesottenen Metal- und Rockfans gab es auch schon “Gerstenkaltschalen” und weitere Getränke.
Stromabnehmer Schultze durften zum zweiten Mal ran und begannen mit Ihrem Auftritt um 10:00 Uhr.
Es folgten Loudshot, Smoking Guns und B.S.U.R.
Um 14:30 Uhr ging es dann auf der Main Stage mit Hardbone los. Die Band gehört fast schon zum Inventar des BOA. Nun ging es abwechselnd auf der Sea und Main Stage weiter. Es traten folgende Bands auf:
Hardbone, Kneipenterroristen, Torfrock, Dirkschneider, JBO, Suzi Quatro, Tears for Beers, Barock, Tito & Tarantula und zum Abschluss Within Temptation.
Das Gelände war noch voller, was jedoch kein Problem war. Die Wartezeiten bei den Getränkeständen hielt sich in Grenzen, dies war in den Vorjahren schon mal anders. Die Stimmung war einzigartig und der absolute Hammer.
Leider gab es in der Nacht zum Sonntag noch ein größeres Unwetter mit starkem Gewitter und massivem Regen.
Wir hoffen das Alle die Nacht unbeschadet überstanden haben und alle heil und gesund zu Hause angekommen sind, bzw. ankommen.

Nach dem BOA ist vor dem BOA. Die Planung für 2017 laufen bereits auf Hochtouren.
Neue Bands müssen bestätigt werden uvm. Das Wichtigste für 2017 ist aber, das BOA zieht um.
Ab 2017 wird das Baltic Open Air im Wikingerland Haddeby zwischen Busdorf und Selk stattfinden.
Die 25 Hektar große Fläche auf der Freiheit wird zu klein und so hat man sich für einen Umzug entschieden.
Die neue Fläche beträgt ca. 75 Hektar und ist aneinanderliegend. So ist es gerade für die Camper schöner, da man nun dichter am Geschehen ist und nicht unbedingt ca. 800m vom Zentrum entfernt ist.
Die ersten Bands sind auch schon bestätigt, mit dabei sein werden FreiWild, Doro Pesch, Megaherz, Unantastbar und Guildo Horn mit seinen orthopädischen Kniestrümpfen. Weitere Hochkaräter werden folgen und nach und nach von den Machern des Baltic Open Air bekannt gegeben. Der Vorverkauf hat begonnen und die ersten 2017 Tickets können zum Vorzugspreis erworben werden. Näheres ist unter www.baltic-open-air nachzulesen.

IMG_0091
Wir werden auch 2017 für Euch dabei sei und vom Festival berichten, versprochen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*